2018-04-13

Wie die Quantenverschränkung der Schlüssel zu einer „Langstrecken-Raumfahrt“ sein kann


Von Arjun Walia auf collective-evolution.com; übersetzt von Taygeta

Es wird Quantenverschränkung genannt. Es ist ein äusserst faszinierendes Phänomen und widerspricht den von uns als gesichert betrachteten Gesetzen des Universums, so sehr, dass selbst Einstein es nicht richtig fassen konnte, und es als eine „gespenstische Aktion auf Distanz“ bezeichnete.

Neuere Forschungen und Experimente haben die Quantenverschränkung aus dem Bereich der rein theoretischen Physik herausgeholt und in den Bereich der verifizierten Phänomene gebracht. Zum Beispiel wurde kürzlich in der Zeitschrift Nature Communicationseine Arbeit veröffentlicht, die ein Experiment beschrieb, das im Centre for Quantum Dynamicsder Griffith University unter der Leitung von Professor Howard Wiseman, zusammen mit einem Forscherteam von der Universität Tokio durchgeführt wurde. Das Experiment bestätigt, was Einstein nicht für real hielt: den nicht-lokalen Kollaps der Wellenfunktion eines Teilchens. (Quellen: hierEin Quantenexperiment bestätigt, was Einstein als ‚gespenstische Aktion’ bezeichnete’ oder auch hier, nebst vielen anderen Beispielen).

Sie taten dies, indem sie ein einzelnes Photon zwischen zwei Laboratorien aufsplitteten und prüften, ob die Veränderung eines Zustands in dem einen Labor tatsächlich eine Veränderung des lokalen Quantenzustands im Teilchen im anderen Labor bewirken würde. Dabei konnten die Forscher die Verschränkung des gespaltenen Einzelphotons nachweisen [Das heisst die Veränderungen geschahen simultan in den gespaltenen Einzelphotonen, ohne dass irgend eine physische Verbindung zwischen den Teilen existierte].

Seitdem haben die Forscher dieses Experiment immer wieder wiederholt, wobei die Ergebnisse der Verschränkung auch über viele Kilometern Entfernung beobachtet werden konnte. Im Filmausschnitt unten erklärt Dr. Quantum einige der sonderbaren Eigenschaften der Quantenphysik und geht ganz am Schluss auch auf die Quantenverschränkung ein.


„Der Raum ist nur ein Konstrukt das die Illusion vermittelt, 
dass es getrennte Objekte gibt“ ~ Dr. Quantum

Sicher, es gibt eine Menge Philosophien darüber, was all diese Dinge eigentlich bedeuten, aber wie auch von Dr. Quantum erwähnt wird, weisen diese physikalischen Phänomene deutlich darauf hin, dass alles miteinander verbunden ist, und dass alles im Universum eins ist. Was in dem, was wir Realität nennen, geschieht, hat auch Einfluss auf alle anderen Dinge in derselben Realität – es ist alles einander „berührend“.

Was wir hier beobachten ist, dass wir entweder die Übertragung von „Informationen“ mit einer Geschwindigkeit weit grösser als die Lichtgeschwindigkeit erleben, oder noch eher, etwas völlig gleichzeitig Geschehendes.

Wenn alle Punkte im Raum miteinander verbunden sind, bedeutet das, dass grosse Entfernungen zwischen den Orten nur eine Illusion sind. Ausserdem stellt die Quantenverschränkung Einsteins Relativitätstheorie in Frage. Aber es werden Theorien entwickelt, um sie zu modifizieren. Leider ist unsere Welt von Geheimhaltung geplagt, und man kann mehr über diese Dinge in einem Artikel über das schwarze Budget am Ende dieses Artikels erfahren.

Der Kommentar einer Lockheed Führungskraft über die Raumfahrt

Ben Rich war der zweite Direktor von Lockheed Skunkwork’s von 1975-1991. Er wurde der Vater der Stealth-Technologe genannt, nachdem er die Entwicklung des Tarnkappenjägers F-117A Nighthawk überwacht hatte. Vor seinem Tod machte Rich mehrere schockierende, offene Aussagen über die Realität von UFOs und Ausserirdischen.

„Wir haben bereits die Mittel, um zwischen den Sternen zu reisen, aber diese Technologien sind in schwarzen Projekten verschlossen, und es würde einen Akt Gottes erfordern, um sie jemals zum Wohle der Menschheit herauszuholen. Alles, was Sie sich vorstellen können, wissen wir bereits.“ (1)

„Wir haben jetzt Technologie, um ETs nach Hause zu bringen. Nein, es wird nicht ein Leben lang dauern, dies zu tun. Es gibt einen Fehler in den Gleichungen. Wir wissen, wie es ist. Wir haben jetzt schon die Möglichkeit, zu den Sternen zu reisen.“ (1)

„Es gibt zwei Arten von UFOs – jene, die wir bauen und die, die sie bauen.“ (1)

Als Rich gefragt wurde, wie denn ein solcher UFO-Antrieb funktioniert, sagte er: „Lass mich dich fragen. Wie funktioniert ESP?“ [ESP = aussersinnliche Wahrnehmung] Der Fragesteller antwortete: „Es sind alle Punkte in Zeit und Raum miteinander verbunden?“ Darauf sagte Rich: „Genau so funktioniert es!“ (Physikalisch gesehen geht es also um Quantenverschränkung)

Interessant, darüber nachzudenken, nicht wahr? Vielleicht sind die grossen Entfernungen zwischen Planeten, Sonnensystemen und mehr nicht wirklich eine solche Barriere, wie wir dachten.


Was sind die Quellen für diese Zitate?

Eine der Quellen ist der Luft- und Raumfahrtjournalist James Goodall, der für Publikationen wie Jane’s Defense Weekly, Aviation Week and Space Technologyund Interavia schrieb. Er ist ein versierter Redner, der sich auf die Geschichte, Entwicklung und die Operationen der weltweit einzigen Mach 3 fähigen, bemannten ‚Luftatmungsflugzeuge’, die SR-71-Familie, spezialisiert hat. (1)

Er ist auch Autor und assoziierter Kurator am Pacific Aviation Meseum, HI. Er war auch Restaurationsleiter im Museum of Flight in Paine Field, Everett, WA.

Goodall interviewte viele aus der geheimen Welt der schwarzen Budgets. Er behauptete, dass einige seiner Kontakte ihm sagten, dass „wir Dinge da draussen haben, die buchstäblich nicht von dieser Welt sind, besser als Star Trek oder was man in den Filmen sieht“. (1)

Allein durch seine Arbeit kannte James Goodall Ben Rich gut. In einem Video-Interview sagte Goodall, dass er ungefähr 10 Tage vor dessen Tod mit Rich sprach:

„Ungefähr zehn Tage vor seinem Tod sprach ich mit Ben am Telefon im USC Medical Centerin LA. Und er sagte: „Jim, wir haben Dinge in der Wüste, die fünfzig Jahre jenseits dessen liegen, was du begreifen kannst. Sie haben ungefähr 4500 Leute in den Lockheed Skunk-Werken. Was haben sie in den letzten achtzehn oder zwanzig Jahren gemacht? Sie bauen etwas.“ (1)

Eine weitere Quelle stammt von John Andrews, einem legendären Lockheed-Ingenieur. Er hatte an Rich geschrieben, und ihm seinen eigenen Glauben über UFOs, sowohl von Menschenhand gemachte als auch solche von Ausserirdischen, dargelegt. Andrews hat Rich gefragt, ob er ebenfalls sowohl an ausserirdische wie auch an auch künstliche (irdische) UFOs glaube. Richs Antwort war wie folgt:

„Ja, ich glaube an beide Kategorien. Ich fühle, dass alles möglich ist. Viele unserer künstlichen UFOs werden nicht auf normalem Weg finanziert. Es gibt zwei Arten von UFOs, jene, die wir bauen und die, die sie bauen.“ (1)

Dritte Quelle: Jan Harzan, Senior Executive bei IBM, und Tom Keller, ein Luft- und Raumfahrtingenieur, der als Computersystemanalyst für das Jet Propulsion Laboratoryder NASA gearbeitet hat, sprachen zusammen über einen Vortrag, den Ben vor einiger Zeit gehalten hat. Am 23. März 1993 erwähnte Ben in einem Vortrag an der UCLA School of Engineering, wo er über die allgemeine Geschichte von Shunk Workssprach, folgendes:

„Wir wissen jetzt, wie man zu den Sternen reist. Es gibt einen Fehler in den Gleichungen, und wir haben es herausgefunden. Deshalb wissen wir jetzt, wie man zu den Sternen reist, und es wird nicht ein Leben lang dauern, zu anderen Sternen zu gelangen. Es ist an der Zeit, die Geheimhaltung zu beenden, da sie keine nationale Sicherheitsbedrohung mehr darstellt, und die Technologie muss für den Einsatz im privaten Sektor zur Verfügung gestellt werden. Es gibt viele in der Geheimdienstgemeinschaft, die dies in den schwarzen Projekten behalten möchten, und nicht, dass sie ans Licht kommen. Doch wir haben jetzt die Technologie, um mit ETs nach Hause zu gehen.“ (1)

Hier ist der Link zu einem Video, in dem Jan die Geschichte erzählt [in englisch]:


Noch ein weiterer Zeuge

Steve Justice, der vor kurzem pensionierte Direktor von Advanced Systemsbei Lockheed Skunkworks, unterschrieb beim Team von To The Stars Academy. To The Starsist eine Initiative, die die Öffentlichkeit wissen lassen möchte, dass Unindentifizierte Fliegende Objekte (UFOs) real sind, und dass sie häufig Manöver durchführen, die unseren bekannten Gesetzen der Physik widersprechen. Es ist eines von vielen Zielen der Akademie, diese Technologien, die in der Welt der schwarzen Budgets verborgen sind, an die Öffentlichkeit zu bringen, um der Menschheit zum Fortschritt zu verhelfen.

Es heisst, dass sie direkt mit der US-Regierung zusammenarbeiten werden, um Videomaterial, Dokumente und mehr zu veröffentlichen. Was bedeutet das alles? Was sind die Absichten? Wer versorgt diese Menschen mit welchen Informationen, und wer versorgt die US-Regierung mit Informationen? Das sind ganz andere Themen, aber es wäre sinnvoll, Vorsicht walten zu lassen, denn es ist nicht ungewöhnlich für westliche Unternehmen, Medien und Regierungen, uns zu täuschen, Geschichten zu ihrem eigenen Vorteil zu verdrehen. Dies ist auch im Hinblick auf das UFO-Phänomen möglich.

Was also hatte Mr. Justice zu sagen? Nun, eine Menge Dinge. Eine der ersten Aussagen, die er auf der To The Stars-Plattform machte ist, dass wenn es um die Technologien geht, mit denen er gearbeitet hat und die er gesehen hat, es eine Untertreibung wäre, sie als revolutionär zu bezeichnen. Er sagte auch folgendes, während er das Konzept für das Fluggerät, das To The Stars zu bauen plant, beschrieb:

„Dies ist ein Konzept für ein internationales Punkt-zu-Punkt-Transportfahrzeug, das die derzeitigen Entfernungs- und Zeitgrenzen aufhebt. Es ahmt die Fähigkeiten nach, die bei nicht identifizierten Luftphänomenen beobachtet werden, indem es ein Antriebssystem verwendet, das die Raum-Zeit-Metrik verändert. Wir haben Einblicke, wie die Physik funktioniert, aber wir müssen Technologien aus der Wissenschaftsabteilung bekommen, um diese Fähigkeit zu „realisieren“.

Indem er diese Aussage macht, erzählt er der Welt, dass UFOs (die gewöhnlich auf militärischem Radar verfolgt werden) eine Vorrichtung verwenden, die irgendwie dem Problem der Überwindung von Entfernung und Zeit entgegenwirkt, und die es möglich macht so zu reisen, dass wir Menschen in kurzer Zeit Entfernungen überwinden können, die wir bisher als zu gross und unmöglich wahrgenommen haben.

„Es gibt einen anderen Weg, ob es nun Wurmlöcher sind oder die Verzerrung des Raums, und es muss eine Möglichkeit geben, Energie aus dem Vakuum zu entziehen. Die Tatsache, dass sie, die Ausserirdischen, hier sind, zeigt uns, dass sie einen Weg gefunden haben.“ ~ Jack Kasher, Ph.D., Professor Emeritus der Physik, Universität von Nebraska.


Ein anderer Vertreter, Chris Mellon (CIA), kommentierte: „To The Starsist es eine Gelegenheit, über die normalen Grenzen der Luft- und Raumfahrt hinauszugehen und Produkte zu entwickeln, die wir als revolutionär bezeichnen können – und das ist eine zu milde Ausdrucksweise“.

Was ist das Bemerkenswerte am ET/UFO-Phänomen?

Es ist schon erstaunlich, wie viele verifizierte Aussagen über UFOs (nicht identifizierte Flugobjekte) und Ausserirdische wir von Menschen haben, die die höchsten Positionen innerhalb der Regierung, des Militärs, der Wissenschaft und der Politik innehatten. Um ehrlich zu sein, es ist überwältigend. Und wenn man alle diese Aussagen – zusammen mit all den zuvor geheim gehaltenen Dokumenten, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden – zusammennimmt, ergibt sich ein sehr erstaunliches Bild. Jeder, der auch nur ansatzweise geforscht hat und der Philosophie „Verurteilung ohne Untersuchung ist der Höhepunkt der Unwissenheit“ beipflichtet, kann dies nicht leugnen. Ich habe noch nie jemanden gefunden, der ernsthafte Forschung hierzu betrieben hat, der dieses Thema immer noch der „Verschwörungstheorie“ zurechnet.

Wer einen Bruchteil der verifizierten Zitate, Dokumente und mehr sehen möchte, der kann sich im Exopolitik-Bereich unserer Website umsehen und dort unsere stark besuchten Artikel durchstöbern.

Unten ist ein Beispiel und ein Video, das ich schon oft benutzt habe, da es eine extrem starke Aussageenthält. Ich entschuldige mich, wenn du es schon gesehen hast, aber es kommt wirklich gut an. Es gibt wirklich eine „reichliche Menge an Beweisen“.
Möchten Sie mehr über das Secret Space Programm erfahren?

Unten ist der angesprochene grossartige Vortrag des Forschers Richard Dolan. Eine wunderbare Gelegenheit, um anzufangen. Weil wir immer neue Leser haben, die unsere Seite besuchen, ist es wichtig, diese Informationen auch diese neuen Augen sichtbar werden zu lassen.


Der Raum ist nicht leer, es ist alles miteinander verbunden

In hundert Jahren ab heute wird dies alles bekannt sein: das Raumvakuum, das das Universum füllt, ist das reale Substrat des Universums selbst; das Vakuum im zirkulierenden Zustand wird zur Materie; das Elektron ist das fundamentale Teilchen der Materie. Es ist ein Wirbel des Vakuums mit einer vakuumlosen Leere im Zentrum und es ist dynamisch stabil; die Lichtgeschwindigkeit relativ zum Vakuum ist die maximale Geschwindigkeit, die die Natur zur Verfügung gestellt hat und die eine inhärente Eigenschaft des Vakuums ist; Vakuum ist eine subtile Flüssigkeit, die in materiellen Medien unbekannt ist; Vakuum ist massenfrei, kontinuierlich, nicht viskos und inkompressibel, und es ist für alle Eigenschaften der Materie verantwortlich; dieses Vakuum hat immer existiert und wird immer existieren……Dann werden sich Wissenschaftler, Ingenieure und Philosophen schämen, weil sie wissen, dass die moderne Wissenschaft das Vakuum in unserer Jagd nach der Realität mehr als ein Jahrhundert lang ignoriert hat. ~ Paramahamsa Tewari, Erfinder des so genannten Reactionless AC Synchronous Generator (RLG).

Was Paramahamsa Tewari oben sagt, wird seit Jahrzehnten in der Physik und Astronomie diskutiert. Ende des 19. Jahrhunderts begannen die Physiker, die Beziehung zwischen Energie und Struktur der Materie zu erforschen. Dabei wurde der Glaube, dass ein physikalisches, Newton’sches materielles Universum im Zentrum des wissenschaftlichen Wissens steht, fallen gelassen und durch die Erkenntnis, dass Materie nichts anderes als eine Illusion ist, ersetzt. Wissenschaftler begannen zu erkennen, dass alles im Universum aus Energie besteht.

Quantenphysiker entdeckten, dass physikalische Atome aus Energiewirbeln bestehen, die sich ständig drehen und vibrieren, wobei jedes seine eigene einzigartige Energiesignatur ausstrahlt. Diese subtilen Energiewirbel werden auch als „das Vakuum“ oder „das Nullpunktfeld“ bezeichnet.

Noch faszinierender ist, dass das „Zeug“ in diesem Raum zugänglich und nutzbar ist. Dies wurde experimentell bestätigt, als der Casimir-Effekt die Nullpunkt- oder Vakuum-Zustandsenergie veranschaulichte, die voraussagt, dass sich zwei Metallplatten aufgrund eines Ungleichgewichts der Quantenfluktuationen gegenseitig anziehen. Eine visuelle Demonstration dieses Konzepts sehen Sie hier. [Auf Youtube findet man auch Videos in deutsch zum Casimir-Effekt]. Vor Casimir galten diese Taschen des „Nichts“ als Leere.

Leider wird bei der Betrachtung der Natur unserer Realität und dessen, was wir als unsere physische Welt wahrnehmen, die Existenz des Vakuums und das, was in dem liegt, was wir „Raum“ nennen, meist übersehen. Ich finde es amüsant, wie wir immer noch nach dem ‚Gottes-Teilchen‘ suchen, wo doch eine grosse Menge an Beweisen auf die Erkenntnis hinweist, dass das meiste, was wir als „Realität“ bezeichnen, tatsächlich etwas ist, was wir mit unseren physischen Sinnen nicht wahrnehmen können!

Kein Punkt ist zentraler als dieser: dass nämlich der Raum nicht leer ist, dass er der Sitz der gewaltigsten physikalischen Kräfte ist. ~ John Wheeler.

Dies ist ziemlich verwirrend. Deshalb veröffentliche ich das Video unten von jemandem (unter vielen anderen Leuten), der sein Leben damit verbringt, über diese coolen Konzepte zu forschen und zu experimentieren.

Es ist ein Video von Nassim Haramein, der einen TEDx-Vortrag an der USCD hält. Nassim leitet derzeit Teams von Physikern, Elektroingenieuren, Mathematikern und anderen Wissenschaftlern, um die Grenzen der Vereinigungsprinzipien und ihre Auswirkungen zu erforschen. Harameins lebenslange Vision der angewandten vereinheitlichten Physik zur Schaffung positiver Veränderungen in der heutigen Welt spiegelt sich in der Mission von The Resonance Project Foundationwider. Er teilt die Entwicklungen seiner Forschung durch wissenschaftliche Publikationen und Bildungsangebote über die Resonanzakademie mit.


Gegenwärtig konzentriert sich Nassim auf seine neuesten Entwicklungen im Bereich der Quantengravitation und deren Anwendungen in der Technologie, der Erforschung neuer Energien, der angewandten Resonanz, den Biowissenschaften, der Permakultur und der Bewusstseinsforschung. Nassim lebt derzeit in Kauai, wo er seine beiden kleinen Söhne mitfühlend aufzieht und an den Ufern der wunderschönen hawaiianischen Inseln surft.

„Der Raum ist nicht leer, er ist eigentlich voller Energie…. Die Energie im Raum ist nicht trivial, es gibt (praktisch unendlich) viel davon, und wir können tatsächlich berechnen, wie viel Energie es in diesem Raum gibt und dass die Realität tatsächlich aus ihm herauskommen könnte. Alles, was wir sehen, kommt tatsächlich aus diesem Raum.“

Quellen:

(1) Dolan, Richard. UFOs For the 21st Century Mind: New York: Richard Dolan Press, 2014 (Richard Dolan ist Historiker, Autor und einer der führenden Forscher im Bereich der UOFs).

(2) Über die Schwarzen-Budget Geheimen Weltraumprogramme: http://www.collective-evolution.com/2016/09/03/a-top-secret-black-budget-secret-space-program-thats-reversed-engineered-extraterrestrial-technology/

Quelle: http://transinformation.net/wie-die-quantenverschraenkung-der-schluessel-zu-einer-langstrecken-raumfahrt-sein-kann/
Kommentar veröffentlichen