2018-04-30

Kosmisches Geflüster: Shift Update 1. bis 31.5.2018


Alles neu macht der Mai – treffender sind die bevorstehenden Wochen nicht zu benennen.

Waren die hinter euch liegenden Wochen zur Encodierung der importierten ersten Tripple Datensätze gewidmet, deuten die mächtigen Vibrationen aus dem Subatomaren Mikrowellenreich/Tachyonen in euren Feldern erste Entfaltungen in den Schichten des Bewusstseins, des übergeordneten bewussten im Bewusstsein und den unbewussten Unterbewusstsein – eine noch tiefer liegende Schicht der Bewusstseins- als auch der physischen Materie an.

In der physiologischen Definition wird das universelle Äquivalent , die encodierte Energie, erst über das Ätherische zum mentalen und globalen Bewusstsein. Eine Pulsation der Quelle selbst, als oszillierendes Licht in elektromagnetische Wellen zielgerichtet auf die vorgegebene Bahn und somit zu guter Letzt zu uns und in uns gelenkt.

Damit encodiert ein morphogenetisches Feld, welches für euch Erdlinge Wahrnehmung- und Gedankenbewusstsein trägt (ohne diesem würde in der physischen Welt absolut nichts geschehen). Auch wenn euch das nun etwas abstrakt erscheint, könnt ihr diesen oszillierenden, elektromagnetischen Schöpfungsakt in vollendeten Formationen auf eurem Planeten (Ausrichtung zu magnetischen Punkten bei Flora, Fauna- Herdenwanderungen, Zugvögel, räumlicher Übertragungen nervlicher Aktionspotenziale- emotionale Spannungen=elektrische Zerrung) sehr wohl schon lange genauestens beobachten.

Eine erneute Energieanhebung der letzten Stunden (Hyperluminaler Anstieg Freitag Abend gegen 18:00h) war enorm und ließ uns erneut eine Entsendung von der Sonne (nächster eintreffender Sonnen Booster 30/4), die den Wind in unsere Richtung wehen, fühlen. Eine Interstellare Strömung aus der 7.Abmessung erreicht uns aus dem Zentrum der Zentralsonne um unsere Körper in Richtung Endspurt zu führen.

Besonderes Augenmerk sollten wir der Ausdehnung des höheren Herzens und der fünften Herzkammer (höheres Wissen und Verankerung in Materie) schenken.

Wir Menschen manifestieren mehr und mehr in jedem Moment Wandlung der Energie. Feinstoffliche Energien erzeugen elektrische und magnetische Indikatoren, die wir in Elektronen – unterschiedlicher Größe und auch Anzahl bestimmen und erhöhen – wandeln.

In jeder Sekunde des Sein erzeugen wir einen Fluss an elektrischer Energie, welche dringend notwendig ist um unser überleben zu sichern.

Wir lernen am besten, wenn wir uns der Lehre der Atome aufgeschlossen zeigen um zu verstehen was in physischer Struktur unseres Dasein geschieht, den Prozess unseres Körpers verstehen lernen, weshalb sich einiges an Befindlichkeiten zeigt und unsere Wahrnehmungen steigert.

Alles besteht aus Atomen und die wiederum aus subatomaren Teilchen. Sichtbare Einheiten sind hier in und um den Atomkern, Protonen – Neutronen- Elektronen. Elektronen sind die kleinsten.

Sie bilden eine Schale und drehen sich um den Kern. Mit einer elektrischen Kraft werden sie an ihrem Platz gehalten, können sich jedoch von einer Schale zur anderen bewegen wo sich auch Elektronen tummeln. Protonen und Elektronen werden durch elektrische Ladung voneinander angezogen. Die innere Kraft eines Teilchens nennt man Ladung und ist ein entscheidender Begriff für die Energie.

Protonen sind positiv Elektronen negativ.

Im Raum der physischen Welt ziehen sich entgegengesetzte Ladungen an und ähnliche stoßen sich ab. Ein bestimmtes Tachyon ( Subatomares Teilchen was sich schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegt) Namens Gluon( verhält sich wie Klebstoff) erzwingt, dass ähnliche Teilchen im Atomkern zusammengehalten werden. Die meisten medizinischen als auch spirituellen basieren auf dem Polaritätsprinzip wie Yin und Yang.

Im Interstellaren Raum hält Gravitation alles im ewigen Fluss.

Elektronen erzeugen normalerweise Elektrizität, werden aber auch von Antiteilchen (Positronen) der Elektronen sprich Ionen erzeugt. Unser physischer Körper braucht Ionen um in unsere Systeme (Oxigenierungs-, Herz/Kreislauf-, Nervensystem…) Botschaften zu senden.

Eine Informationskette die wir Ionisierung nennen. Wird diese gestört, kann ein eher in seinem Ursprungszustand verweilendes Elektron aus einem gesamten Molekül geschleudert werden. Das neutrale Molekül wird dann ein positives Ion. Verbindet sich ein positives Ion mit einem neutralen Molekül wandelt es in ein negatives Ion, aber an ein positives angeschlossen ,entsteht ein Photon!!

Photonen sind Grundeinheiten von Licht die für elektromagnetische Vorgänge – in ihrer unterschiedlichen Schwingung- verantwortlich sind. Sie haben keine Dichte, kein Gewicht, keine Ladung und reisen mit Lichtgeschwindigkeit durch den schwerelosen Raum.

Strömen in unsere Energiekörper und lassen die verschiedensten Symptome aufleuchten, ein guter Orientierungspunkt wo in unseren physischen Körpern Information und Neuformation stattfindet.

Durch die Arbeit an unseren Zellbausteinen wird hier Wandlung erst möglich gemacht. Die äußere Membran einer Zelle umschließt das Cytoplasma mit Hunderten von kleinen Strukturen, den Mitochondrien Nucleus Nucleolus.

Zellen können wir mit einer großen Batterie vergleichen, wo Mitochondrien für die physische als auch feinstoffliche Energie verantwortlich sind.

Wir haben ca. 50% für unsere Körper zur Nutzung zur Verfügung, während der andere Teil zur Zellerhaltung verwendet wird. Die Ladung entspricht an einem Ende positiv und am anderen negativ – aufgebaut wie eine Batterie.

Jede einzelne Zelle generiert hier also, eigene elektrische Energie und ihr eigenes Magnetfeld interagiert ständig mit dem Kosmos.

Im perfekten Gesundheitszustand sind das etwa 65- 70 Millivolt im Krankeitsfall liegt der Wert bei 30.

Es ist bekannt das wir auf ein zweites Elektrisches System welches die Gefäßsysteme mit dem Bindegewebe verbindet, zurückgreifen. Nervenbahnen und Gliazellen leiten hier den erzeugten Strom der Mitochondrien weiter und können somit elektrische Schläge oberflächlich als auch im inneren unseres Körpers aufzeigen – das berühmte kribbeln/vibrieren/Stromschlag entsteht.

Das elektromagnetische Feld unseres Herzens, strahlt 50.000 Femotales aus – Maßeinheit des EMF- unser Gehirn nur 10 Femotales.

Tiefes inneres Wissen sagt uns , dass das Feld unseres Herzens abgetrennt wird und hat daher eine 60x höhere Schwingungsamplitude als unser Gehirn wo unser Verstand angesiedelt ist.

Die einzigartige Flüssigkristalline Struktur unseres Körpers kann Biophotonen erzeugen und findet sich reell in unseren Körpern!!!

Diese Kristallmatrix ist von höchstem Gut für unsere Gesundheit und Weiterentwicklung, denn sie verkabelt unser innerstes Selbst mit unserer realen Umgebung.

Wenn Licht durch die Matrix des Körpers wandert, werden Bio Hologramme geschaffen, die uns in jeder Sekunde neu erschaffen. Die leitfähigste- äußerste- Kristallmatrix ist unser Bindegewebe, unserer Haut – dem größten Organ unserer Körper.

Seine Kollagenmoleküle sind Flüssigkristalle , festere Gewebe werden als festere Kristalle eingestuft. Kollagenmoleküle funktionieren auch als Halbleiter, wodurch auch Elektrizität und deren enthaltene Information in unserm Körper ausdehnt.

Durch erzeugte Bewegung – elektrische Impulse – und der Ausführung durch Regung unserer Körper entsteht so auch Klang in Form von Wellen und Feldern. Dieser nutzt unser Wasser um mit einer Geschwindigkeit von etwa 1500m/sec. von oben nach unten und wieder zurück zu puschen.

Ist hier unser Bindegewebe zu trocken erliegt dieser Informationsfluss und Nervosität als auch Unmut und Aggression können sich dann ausdehnen. Wichtig für unsere Kristalline Matrix ist Balance im Wasserhaushalt sorgfältig zu betreiben.

Besonders im 14. Universalmonat geschieht das durch Freischalten der Fähigkeiten von Retrokognition (tiefes Wissen vergangener Kulturen) als auch Prophetie ( Fähigkeit zu sehen und fühlen wenn alles nach Gottes Plan umgesetzt wird – eine Menge von euch Erdlingen erleben seit Wochen Massenweise strahlend glitzernde kristalline Lichterfahrungen bei geschlossenem und geöffneten physischen Auge ) und Projektion(einen ungeschminkten Blick auf unsere derzeitige Wirklichkeit und was wir ändern möchten/müssen) .

Das hochfahren der Intuition, ermöglicht es uns Neues Wissen und Wege zu erforschen unsere Fähigkeiten zu steigern. Uns an die Kristallmatrix weiter anzudocken und die Herzerweiterung zu forcieren.

Unsere Hellfühligkeit finden wir in der Arbeit mit dem zweiten und dritten Chakra – Intuitiv wissen wir was das Gegenüber fühlt, wie es denkt- der Zugriff auf Gefühl- und Mentalsympathie ist geöffnet.

Im fünften Chakra finden wir Verbale Sympathie – unsere Medialität Telepathie und auch Hellhören liegen hier. Wir empfangen Botschaften von anderen Menschen als auch aus den geistigen Hierarchien. Der Ausdruck kommt hier durch Wahrnehmung und Gedankenstrukturen als auch außerhalb derer unseres Sein – wir können hier verbale Botschaften öffnen als auch verschließen. Hier entspringt Empathie.

Auch der Zugriff auf das siebte Chakra mit der Spirituellen Sympathie und Schamanische Sympathie im achten Chakra (für Seelenreisen, Fernwahrnehmungen, Präkognition- Zukunftsblick- Projektion, Visionen sind geöffnet.

Ihr findet die Schlüssel in andere Welten und Dimensionen (5/7/9) zu reisen, Informationen und Heilungsenergien- Bausteine zur Erleuchtung zu transferieren.

Die positiven Attribute sind in den genannten Chakren, losgelöst von Raum und Zeit- Vergangenheit Gegenwart und Zukunft- verschmolzen zu arbeiten.

Am wichtigsten sind hier unsere Absichten festzulegen um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen. Dadurch richten sich die feinstofflichen Energien wie von selbst aus.

Während wir heute die Schönheit erkennen und mit Ruhe und Gelassenheit in den Abend ziehen dürfen, ist bereits alles im Jetzt vorhanden- nur eben noch nicht offensichtlich.

Alchemie und Mystik dürfen hier zum Einsatz kommen und ist ausdrücklich erwünscht. Kommunikation zwischen den Welten geschieht nun ganz einfach und sanft. Wir fühlen hier bereits die neue Innere Stärke die uns durchströmt.

Neuverkabelung geschieht in jedem Moment und unser Übergang zu höheren Denken findet jetzt zur Sekunde statt.

Wenn Chakren ihren Spin erhöhen beeinflusst das unsere physischen Körper – dadurch ergeben sich Befindlichkeiten. Wir haben hier die Möglichkeit durch intensive Aufmerksamkeit, Thematiken zu bereinigen und dadurch in Heilung zu gehen.

Göttlich heiliges geschieht in der Physis – Muladhara das erste Chakra welches Sternenwanderern als Basis des Lebens in Materie erst möglich macht, verbindet mit dem Element Erde und zugleich mit der kosmischen Ursprungsquelle jedes Sein. Manipura/3. Chakra, Anahata/4. Chakra haben ihren ersten großen Verwebungsprozeß der vergangenen Jahre abgeschlossen. Suchen ihren Ausdruck im Vishuddha/5. Chakra Formulierung der Herzens- Seelenwünsche). Alle interagieren zugleich mit dem Sahasrara/7.Chakra und den hier einströmenden Impulsen.

Thematiken sind hier : Emotionen, Kreativität, Mentalität und unsere wahre Struktur, Kommunikation und unsere Kosmische Führung.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten, 6 Monaten bis 4,5 Jahre , 6,5-8,5 Jahre 14 – 28 Jahre, werden präsent sein.

Dabei allen wünschen wir allen aus tiefstem Raum/Kosmos Herzen einen friedlichen Start mit Neuausrichtung des höheren Herzens in Einheit mit dem Kosmischen Herz -Ausdehnung der Kristallmatrix.

In den ersten zwei Wochen sind alle aufgefordert, der Initiierung des Bauch Gehirnes zu folgen und mit dem ausführenden Kopfgehirn/Verstand so gut es geht zu nutzen.

Die Vergangenheit des bisherigen Physischen Körpers legt seine schweren Kleider ab und wandert in die nächsten drei höheren Ebenen des Humanoiden Daseins in der Galaxie.

Die Koordinierung beider aktivierter innewohnender Tetraeder eurer Merkaba wird nun auf eine gleichmäßige in sich Spiralförmige kristalline Energie eingestellt. Ihr fühlt daher in den vergangen Tagen mehr als bisher gewohnt eurer Physisches Gefäß. Besonders häufig der auftretende Schwindel der nicht gleichmäßiges Rotieren beider Körper im Mehrdimensionalen Raum aufzeigte. Justierungen wurden dann im oberen Herz Raum (stechen, stolpern, Druck), in den Schultergelenken und Schlüsselbein und Atemorganen(Druck, Sauerstoffmangel) in der Epiphyse (Klang im Ohr) Angleichung an die Höhere Matrix der Ordnung vorgenommen.

Eure Evolution funktioniert über Reproduktion und sichert so die Zukunft der Gattungen und Spezien, der physischen Materie. So ist es zur Zeit notwendig weitere wichtige Aktivierungen in den Körpern vorzunehmen.

Jene Ionosphärischen Plasmaströme, die das höhere Einheitsbewusstsein tief in das kristalline Zentrum eures Planeten einweben und so zirkadian Rhythmisch in allen Bioorganismen/Energiefeldern verarbeitet werden, sind die höchste Schwingungsbegleitung hin zur größten Verschiebung in der Spirale eures Sonnensystems.

Eine Ergänzung dabei ist die Häufigkeit der Amplitude und ihre Anhebung der Vibrationsfrequenz des Planeten (Schuhmann) wie auch der Interaktion als Teil/Sprössling/Bewohner des Planeten in euren Hirnwellen in sehr schnellen Abfolgen.

Weitere wichtige beinahe überbordende Vibrationsanstiege 27- 30/4, 6/5, 10 – 16/5, 23/5, 25/5, 29/5,

Es ist nur eine Erklärung der letzten Tage, aus der Zukunft eurer Sternenzeit/ Zwischenaufenthaltes der Wirklichkeit des ICHs von den Plejaden um das Wachstum des inneren Potenzial zu erkennen und beschleunigt fortzufahren.

Nehmt ihr die Worte mit in euer bewusstes Bewusstsein, erkennt ihr in der Reflektion der letzten Tage die Strahlkraft des Plasmas, welches Punktgenau auf Grund/Tiefe der See traf, um Schlamm aufzuwühlen, herumstocherte – Chaos der Prägungen, Muster, Egos, Erinnerungen von Beziehungsinteraktionen(2,5J. 25 J. und 45 -50 Jahre zurückliegende Ereignisse unbedingt Neutral betrachten) , Leid und Schmerz- um aus den tiefsten Tiefen an die Oberfläche des Bewusstseins zu quellen.

Euch ständig auffordert sich aus den abgeschotteten Sphären herauszuschälen, genauestens zu betrachten/beobachten und mit höchster Achtsamkeit und Absicht im Umgang miteinander das kosmische Einheitsbewusstsein der Allumfassenden Liebe in eure Morphogenesis einwebt.

Ihr seid dabei endlich zu erkennen, alles funktioniert nur gemeinsam und miteinander, grenzt ihr euch aus unterschiedlichsten Gründen, Erfahrungswerten ab, funktioniert das kristalline elektromagnetische Netzwerk nicht reibungslos und das Potenzial von Chaos sucht sich seine versteckten Nischen. Seht, es ist ähnlich einem Uhrwerk rattert ein Zahnrädchen nicht rund hängt oder bleibt das gesamte Werk stehen.

Spaß und Freude hebt die Erdenergie besonders im Wonnemonat Mai, wenn die Natur euch mit einem farbenfrohen Schauspiel entzückt. Findet die sonnigen Momente eures weit gedehnten Herzens und teilt diese weiter, übt Beharrlichkeit in Arbeit und ergebene Aufmerksamkeit mit euch Selbst und dem Umfeld, öffnen sich auf einfache Weise Weichen/Drehungen/Wendungen auf dem königlichen Pfad der Wirklichkeit eures ICH BIN.

Im 14 Universalmonat/3. Häuserdekade wandern wir im Gelände des erdigen Hause Stier und haben eine energetische Ausrichtung nach Osten, deren Hüter EE Raphael und den begleitenden individuellen Engeln eines jeden Erdlings vorsteht.

Der Kommunikationssender und Empfänger Raphaels ist hier planetar Merkur. Unter Raphaels Schutz agiert hier auch Ambriel. Seine Hauptaufgabe ist es mit Merkur zwischen Himmel und Erde die Anbindung und Kommunikation zu stärken und damit einwandfreien Fortschritt in Evolution zu gewähren (Fokus auf 10 – 15/5).

Farbströmungen von weichem Orange/Rosa geprägten Sonnenuntergängen und grün-goldenen zeugen von beider Anwesenheit (schon zum Rose Vollmond in Skorpion am 30/4 fühlbar) Anpassung und Erneuerung in der Spirale der DNA gehören zu seinem Aufgabengebiet. Die Strömungen erfolgen wie der Hauch eines Sommerwindes, öffnen die Portale zu den kosmischen Hallen des Wissens- beinahe zu leise, sodass Erdlinge nur mit Achtsamkeit, die großen Wissenspakete sofort erfassen können. Vor allem der VM markiert nun den Kipp-/Wendepunkt des gegenwärtigen Finsterniszyklus in dem ihr euch schon seit 31/1 (Mondfinsternis) findet sondern besteht aus der selben quadratischen Position wie seinerzeit.

In den ersten zwei Wochen sind alle aufgefordert, der Initiierung des Bauch Gehirnes zu folgen und mit dem ausführenden Kopfhirn/Verstand so gut es geht zu nutzen.

Die Vergangenheit des bisherigen Physischen Körpers legt seine schweren Kleider ab und wandert in die nächsten drei höheren Ebenen des Humanoiden Daseins in der Galaxie.

Körperliche Korrespondenzen des Wonnemonat Mai – Geschlechtsorgane, Anus, Nebennieren, Steißbein, Ausscheidungsfunktionen- vor allem Haut (Hydration achten-trocken, schuppig)

Verdauungsorgane im Bereich des Magens – Leber, Milz, Galle, Pankreassystem- Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Oxigenierungssysteme, Lunge, Herz, Lymphsystem(häufig Wassereinlagerungen), Teile des Hypothalamus, kognitive Funktionen, visuelle (Augen, kratzendes empfinden) und olfaktorische Systeme, Ohr und Sinusproblematiken, Thymusdrüse (Tagesbewusstsein mit leichter Amnesie), Teile des Immunsystem, Brustwirbel, Lendenwirbel,Adrenalinsystem, Teile der Nierenfunktionen, Fortpflanzungssysteme, Neurotransmitter, Brustwirbel, Lendenwirbel, Kreuzbeinwirbel.

Vorsicht ist beim planetaren Stell dich ein von Merkur- Uranus und Mars, birgt es durch Algols Strömungen von 10 – 15/5 das Potenzial der Unfallhäufigkeit, des Konfliktes, Problematiken mit Technik/Elektrizität/Kommunikationsverbindungen und auch den Fall des alten Geld- und Wertsystems (13/5 – Uranus und Mond im Haus des Stier ). Geoaktivitäten und Wetterextreme sind zu diesem Zeitpunkt zu erwarten.

Dienstag den15/5 der Neumond und Sonne am selben Ort 24° im Haus des Stieres begleitet von den Strömungen des Enthauptungs- /Katastrophenstern Algol.

Algol befindet sich in dem enthaupteten Kopf der Medusa, den Perseus hält. Dieser Stern hat einen schrecklichen Ruf, er verursacht Unglück, Gewalt, Enthauptung, Erhängen, Elektroschock und Massengewalt und gibt eine verbissene und gewalttätige Natur, die den Eingeborenen oder anderen den Tod verursacht. Es ist der grausamste Stern am Himmel.

Algol war bekannt als der blinkende Dämon, da es ein Doppelstern ist. In China hat Algol auch den Namen -Aufgestapelte Leichen. Die Hebräer nannten ihn -Teufelskopf und er ist mit Adams erster Frau Lilith verbunden, die als Vampir und Sukkubus in der Unterwelt gebrandmarkt wurde. Algols Strömung im Stier könnte vielleicht ein abnormaler Sexualtrieb sein, zu viel oder zu wenig. Ausdruck von Algol, plastische Chirurgie, Mutation, zerzaustestes Haar, Perversion, Missbildungen, Potenz gegen Impotenz, Betäubung, Gänsehaut, Machtmissbrauch.

Gut das hier auch Visionären Energien des Jupiters und Neptun ab 10/5 am Horizont auftauchen zum 25/5 den Zenit erreichen und bis 12/6 in Verschmelzung gehen und neue Ideale und Werte integrieren, wenn wir den freien Willen geschickt nutzen. Erkenne …..Anders zu sein ist – Leben was ist dein ICH BIN….die Schallmauer ist durchbrochen ….ähnlich dem Urknall……ungeahnte Energie des Lichts dehnt sich aus…..und äußert sich in Träumen,Visionen oder Meditation.

Bevor wir m 29/5 und dem Rat der Ältesten -aus der Historie der Menschheit und ihren Taten zu lernen- einen Schütze Vollmond (8°MESZ 16:20- mit Saturn im Steinbock)feiern…aber dazu später mehr.

Fulminanten Start in den beschwingten Wonnemonat Mai

J.A.

In eigener Sache-

Danke für die Genesungswünsche, Segnungen, Worte und Wertschätzung

Umflügelung Jada

Kommentar veröffentlichen