2018-03-28

MEISTER ST. GERMAIN: LICHTSCHWERT UND VERFÜGUNGEN


"Mitleid und Schuldgefühle sind jetzt die schlechtesten Berater, 
Mitgefühl und Selbstachtung sind es, worauf es jetzt ankommt – 
und auf einen klaren Blick auf das Ganze."

MEISTER ST. GERMAIN


ZERSTÖREN VON FREMDENERGIEN

JJK: Zum Thema Fremdenergien und deren Zerstörung: Können und dürfen wir jede Energie mittels Verfügung zerstören? Oder gibt es Grenzen und wenn ja, wo liegen die?

ST. GERMAIN: Ich bin bei dir, ich bin bei euch, geliebte Menschen aus der Quelle allen Lebens, der wir alle entspringen!

In dieser Begrüßung liegt die Antwort auf deine Frage: Jedes Leben, das direkt aus der Quelle allen Seins entstanden ist und ihr entspringt, jedes Leben, welches mit Geist und Seele versehen und auf unterschiedlichen feststofflichen wie feinstofflichen Ebenen wirkt, ist ein unauslöschlicher Teil dieser Einheit und kann von nichts und durch niemanden zerstört werden. Allein der QUELLE ALLEN LEBENS ist es vorbehalten, diese Teile SEINER Selbst, so sich alles erfüllt hat, in den Ursprung „zurück-zu-atmen“.

JJK: Das heißt, manche Energien und Kräfte sind unmöglich zu zerstören. Wie können wir dabei den Durchblick behalten und wissen, was möglich und was unmöglich ist? Wie wissen, womit wir es zu tun haben?

NEGATIVE ELEMENTALE

ST. GERMAIN: Negative Elementale (1), die aufgrund destruktiver Gedankenformen oder unerlöster Emotionen vom Menschen selbst erschaffen wurden und einen negativen Einfluss auf die Umwelt ausüben, können, dürfen und sollen von jedem Lichtkrieger mittels Verfügungen oder durch das Lichtschwert zerstört werden. Bei diesen Energieformen handelt es sich um „verselbstständigte“ seelenlose Energien und eine Transformation in das Licht, das heißt, auf eine höhere Ebene, ist – wenngleich nicht ausgeschlossen – so sehr selten. Das heißt, mittels Verfügungen und durch euer Lichtschwert könnt ihr diesen Energieformen ein Ende bereiten, denn es ist eine Tatsache, dass sich solche Strukturen sehr nachteilig in euer Leben einmischen.

Um in dieser Frage Klarheit und den Durchblick zu erhalten, fordere ich euch auf, mit diesem Thema und den Situationen, die es anzieht, zu „experimentieren.“

Verfügt die Zerstörung einer bestimmten Energie oder Wesenheit, so sich dies für euch richtig anfühlt. Ändert sich, trotz wiederholter Anstrengungen, nichts an der Situation, dann wisst ihr, dass ihr es mit einer Wesenheit aus Gottes Einheit zu tun habt und dass ihr anders vorgehen müsst, um sich dieser zu entledigen.

JJK: Was sind dann die wirkungsvollsten Mittel?

ST. GERMAIN: Die direkte Anrufung von ERZENGEL MICHAEL, MEISTER ST. GERMAIN oder der URQUELLE ALLEN LEBENS, GOTT selbst! Bittet darum, dass diese Wesenheit aus eurem Umfeld entfernt oder in das Licht begleitet wird. Zugleich ist dies die erste und beste Methode, auf die Menschen, die mit diesen Angelegenheiten noch wenig vertraut sind, sofort zugreifen können. Menschen, die auf diesem Gebiet erfahren sind, wissen, wann sie es womit zu tun haben, und sie verstehen es, die geeigneten Mittel zu ergreifen.

JJK: Das heißt, wenn ich richtig verstehe, alles Leben – jede Wesenheit, die mit einer Seele ausgestattet ist – kann nur von Gott selbst „zerstört“ werden.

ST. GERMAIN: Alles Leben gehorcht dem EINEN, der EINEN Quelle allen Seins. Jedoch nicht alles Leben ist unmittelbar aus Gott hervorgegangen. Kreationen, die aufgrund ausgesprochener oder ausgedachter, unerlöster, menschlicher Verhaltensweisen entstehen, sind zwar Teil der Einheit, aber gehen nicht direkt aus der Einheit hervor, das ist der Unterschied. Im Gegensatz zu „negativen Elementalen“ senden „positive Elementale“ eine völlig andere Energie aus und werden von der Seelenkraft des oder der Menschen getragen. Elemental ist also nicht gleich Elemental und ein Elemental-Bild kann eine äußerst positive Wirkung entfalten. (2)

JJK: Wenn ich eine Zerstörung verfüge, diese jedoch, da es sich um ein beseeltes Wesen handelt, wirkungslos bleibt, kann ich dabei Schaden anrichten?

ST. GERMAIN: Nein. Die Formel bleibt wirkungslos, da die Wesenheit oder die Energieform falsch angesprochen wird!

JJK: Heißt das, dass sämtliche Einweihungen, wie zum Beispiel die Taufe in der katholischen Kirche, wirkungslos sind, wenn sie unwissende Priester sprechen?

TAUFE, EINWEIHUNGEN UND VERSPRECHEN

ST. GERMAIN: Nein. Das ist eine andere Ebene. Denn diese Priester sprechen nicht nur eine Formel, sondern begleiten diese mit Hand- und Malzeichen, die auf dieser Ebene gültig sind. Dadurch greifen sie direkt in die Aura und in das energetische Wesen dieses Menschen ein und sie verschließen beim Menschen, ob bewusst oder unwissend, die Zugänge zum Göttlichen.

Die katholische Taufe und alle Gelöbnisse, Versprechen oder Einweihungen, die sich durch die Weltreligionen ziehen und von den dunklen Magiern für diese Matrix ersonnen wurden, verlieren erst dann die Kraft, so der einzelne Mensch „erwacht“. Sobald der Mensch ein tiefes Verständnis über diese Dinge erlangt, sich ganz bewusst davon distanziert und vorhandene Einweihungen gelöst hat, löst sich alles. Das menschliche Bewusstsein ist der Schlüssel in die Selbstbestimmung.

JJK: Warum haben so viele Lichtkrieger Angst davor, unzuträgliche Energien oder destruktive Wesenheiten in ihrem Umfeld zu zerstören? Warum weichen so viele spirituelle Sucher vor dem Begriff „Lichtkrieger“ erschrocken zurück?

ST. GERMAIN: Wer in Unkenntnis der Dinge und in Unkenntnis über sich selbst ist, bei dem zieht sich diese Unkenntnis wie ein roter Faden durch alle Bereiche seines Lebens. Wer vor „Zerstörung“ zurückweicht, der missachtet diesen Aspekt Gottes. Gott „zerstört“, Gott „erbaut“, Gott „atmet Leben aus“, Gott „atmet Leben ein“. „Krieg“ heißt Auseinandersetzung, heißt, eine Herausforderung anzunehmen, heißt, sich einem Kampf, so er unausweichlich scheint, zu stellen.

ERGREIFT DAS LICHTSCHWERT!

Deshalb wird mit diesem Begriff in lichtvollen Botschaften ganz bewusst operiert. Mit dem Wort „Krieg“ ist auch das „Lichtschwert“ verbunden: Ersteres wagen Lichtarbeiter nicht auszusprechen und Zweiteres nicht anzuwenden.

Dies ändert sich jedoch in diesen Tagen radikal! Da die Angriffe und Irritationen ein Ausmaß erreichen und einen Leidensdruck bei den einzelnen Menschen erzeugen, der unerträglich wird. Deshalb sind immer mehr Menschen bereit, diese energetischen Umstände zu beseitigen und sie sind nicht länger gewillt, sich von Entitäten – welcher Herkunft und Art auch immer – missbrauchen, auszehren und verletzen zu lassen.

Hier ist ein großes Umdenken und „Um-fühlen“ im Gange. Die Zeitqualität bedingt dies und so wird das Lichtschwert von immer mehr Menschen immer häufiger ergriffen.

JJK: Wenn wir zum Beispiel den „Völkerwanderungsstopp“ (3) nach Europa verfügen, dann stellt sich mir die Frage: Inwiefern und worauf wirkt sich diese Verfügung konkret aus?

AUSWIRKUNG VON VERFÜGUNGEN

ST. GERMAIN: Diese Verfügung, wird sie von einer gewissen Anzahl von Menschen gesprochen, hat die Auswirkung, dass sich bestimmte Ereignisse auf einer anderen Ebene zutragen und entladen – und „entladen“ heißt, dass sie sich dort manifestieren und dass auf dieser Welt bestimmte Ereignisse ausbleiben. Hier ist von der Gleichzeitigkeit aller Ereignisse und dem holografischen Weltbild die Rede. Energie geht nicht verloren, sie kann sich jedoch dort, wo keine Basis dafür gegeben ist, nicht manifestieren. Das heißt ganz praktisch: Je deutlicher ihr euren Willen formuliert, indem ihr klar zurückweist, was für euch unerwünscht ist, umso deutlicher werden bestimmte Entwicklungen auf dieser Erde im Sand verlaufen.

JJK: Wie lange dauert so ein Prozess, bis sich erste sichtbare Ergebnisse einstellen?

Dies hängt davon ab, wie viele Menschen mit einer bestimmten Absicht erfüllt sind und wie stark dieses Verlangen ist. Deshalb wird euch oft angeraten, Verfügungen so lange zu wiederholen, bis sichtbare Resultate vorliegen. Was das konkrete Beispiel der Völkerwanderungen und des Bevölkerungsaustausches für Europa betrifft, so ist zu beobachten, dass dieser Plan nur mit großen Schwierigkeiten umgesetzt werden kann. Der Widerstand von vielen wird immer größer, auch wenn es scheint, dass die Wenigen das Heft immer noch in der Hand halten.

In diesem Zusammenhang wird ersichtlich, wie wichtig es ist, seine eigenen Themen, die mit Schuldgefühlen, Mitleid und einem falschen Verständnis vom „ Helfen-sollen“, „ Helfen-müssen“ oder „Helfen-wollen“ zusammenhängen, zu erlösen.

Mitleid und Schuldgefühle sind jetzt die schlechtesten Berater, Mitgefühl und Selbstachtung sind es, worauf es jetzt ankommt – und auf einen klaren Blick auf das Ganze.

(…)

Fortsetzung im Buch…

(1) Ein Elemental ist ein durch Gedankenkraft erschaffenes geistiges Gebilde, das durch ständige Wiederholung oder durch Konzentration eine Art Eigenleben bekommen und seinen Urheber oder andere beeinflussen kann. Dieses Wort wird heute oft in negativen Zusammenhängen gebraucht (z. B. Süchte), ist aber eigentlich wertneutral. Mit dem Ausdruck „elementales Bild“ ist hier die bildhafte Projektion oder Vision eines Sehers gemeint, die aufgrund ihrer hohen geistigen Schwingung viele Menschen inspirieren oder sogar zum Leitbild einer ganzen Gesellschaft avancieren kann. Im negativen Sinne ist es aber auch möglich, durch solche Bilder Menschen zu manipulieren (Anm. d. Übersetzers, aus dem Buch Anastasia, Band 4, Schöpfung, Wladimir Megre, Govinda-Verlag, S. 96).

(2) Peace around the clock. Schlüssel zum Weltfrieden – wir erschaffen ein neues Elementalbild

(3) „Völkerwanderung nach Europa hat ein jähes Ende“, DIE ERDE WIRD NICHT ZERSTÖRTS. 229ff, Lichtweltverlag, 2017; Lichtkrieger Europas wacht auf! Asana Mahatari

2. Vorveröffentlichtung: MIND-PARASITEN ZERSTÖREN!
1. Vorveröffentlichung: ES EREIGENT SICH.
LICHTLESUNGSKALENDER 2018
NEWSLETTER ANMELDEN

Kommentar veröffentlichen