2018-03-29

Ashtar an Christine: Die Zeiten ändern sich!


Geliebte Christine,
geliebte Tochter des Lichts, Ashtar spricht!

Viele von Euch haben in den vergangenen Wochen die Veränderungen bemerkt, die sich z.T. leise im Hintergrund, in vielen Fällen aber bereits sehr deutlich im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit vollziehen. Wer Augen hat zu sehen und Ohren zu hören, der versteht.

Viele Botschaften zur erwarteten Zeit des Erwachens der gesamten Menschheit erreichen Euch derzeit von allen Seiten. Nicht alle sind echt, nicht allen könnt Ihr vertrauen. Augenmaß und eine gesunde Portion Misstrauen sollten auch hier Eure ständigen Begleiter sein.

Mein Sternenbruder Sananda ist mit den getreuen Mitgliedern der Galaktischen Föderation des Lichts in enger Zusammenarbeit bemüht, Euch die Wartezeit zu verkürzen und Eure Fragen zu beantworten.

Leider mischen sich auch Hinweise auf "galaktische Hilfen" unter die Worte meiner Sternenbrüder, denen Ihr mit äußerster Vorsicht begegnen solltet.

Gerade die hellen Sternenwesen von den PLEJADEN sehen es garnicht gerne, wenn man ihnen "Hilfsmittel" andichtet, die dazu angetan sind, die Menschen von Wesentlicherem abzulenken. Denn die Landungen ihrer und unserer Lichtschiffe haben längst begonnen.

Auch spürt Ihr die Bugwelle des Tsunami der LIEBE, der Euch angekündigt wurde, bereits sehr intensiv. Gerade dann gilt es, sich von den Wellen tragen zu lassen und so viel wie möglich zu ruhen. Das ist der wahre „Jungbrunnen“, den Euren Zellen und Eure physischen Körper so sehnlichst erwarten.

Es ist wahr, dass Euer "Alterungsprozess" durch die hohen Lichtfrequenzen in weite Ferne rückt, wenn sie willkommen geheißen und bereitwillig integriert werden. Doch dies kann nicht alles sein! Ihr müsst schon selber mitarbeiten und helfen, die Blockaden zu lösen, die das Licht noch daran hindern, Eure Körper voll zu fluten.

Und manche haben entschieden, lieber den Rückzug anzutreten und ihre Körper vollständig zu verlassen, anstatt sich diesen Aufräumarbeiten zu stellen. Ihr habt immer die Wahl!

Es wäre aber in keinem Fall gut, Eurem Körper Vorschriften zu machen, in welchem Zeitraum und in welcher Form er diese Umwandlung vollziehen soll. Auch mancher Hefekuchen muss erst aufgehen und größer werden, wenn er die Wärme des Ofens umsetzt und integriert!

Vertraut auf die Weisheit Eurer Körper und mischt Euch nicht in Transformationsprogramme ein, die Ihr nicht versteht! Bleibt bei den Aufgaben, die in Eure bewusste Verantwortlichkeit gegeben wurden, wie das integre Zusammenleben mit Euresgleichen, und reinigt Euer Energiefeld! Alles andere folgt von selbst und zu Seiner Zeit!

In LICHT und LIEBE,
ICH BIN Ashtar
und wir sind bereits im Landeanflug! Es sei!

© Christine Stark, 28. März 2018

PS: Für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Kommentar veröffentlichen